Eingang zum Kloster Sornzig

Kloster Marienthal Sornzig

Das Kloster Marienthal liegt im Herzen von Sornzig inmitten einer hügeligen Landschaft. Diese ist - soweit das Auge blickt - seit langem vom Obstbau geprägt, Kirschen, Birnen, Äpfel. Knorrige Obstbäume säumen die Wege, die durch kleine Dörfer immer wieder auf Höhen führen, und überraschende Blicke über das weite Land bieten.

Das Kloster, erbaut 1241, war 300 Jahre bis zur Reformation Martin Luthers ein Kloster der Zisterzienserinnen. Sie führten den Obstbau ein. Im Jahr 1892 kaufte der Leipziger Stadtplaner Dr. Ludolf Colditz das Kloster und griff diese Tradition wieder auf. Der Obstbau wurde nach der Enteignung der Familie Colditz 1946 erst in der LPG und heute als Klosterobst / Sachsenobst erfolgreich weiter kultiviert.

Nach der Wende wurde das Kloster zurück erworben. In den Folgejahren wurde das Gebäude von innen und außen denkmalgerecht rekonstruiert. 2012 begann die Sanierung der Klosterscheune.

Kloster im Winter

Begegnung, Bildung und Erholung im Kloster

Seit 2003 ist das Kloster eine europäische Begegnungs- und Bildungsstätte für Menschen aus Nah und Fern für ein- und mehrtägige Veranstaltungen. Es ist ein guter Ort zum Gespräch, zum gemeinsamen Lernen und zur Verständigung, für Kunstcamps und Singewochen.

Das Kloster ist ideal für kleinere und größere Feiern. In den stilvoll restaurierten hellen Räumen wie auch in dem repräsentativen hohen Kaminraum ist gut essen, trinken und erzählen von gestern, heute und morgen. Die Klosterscheune lädt ein zu Polterabenden und Festen mit vielen Gästen.

Jung und Alt schätzen das Kloster als einen Raum für ein Wochenende oder einige Tage. Im gepflegten Klostergelände und in der Umgebung kann man viel unternehmen, Klostererkundungen, Wege durch die Obstwiesen, Kinder wie Eltern, Einzelne und Gruppen, jeder nach seinen Bedürfnissen.

Stilvolle Übernachtung im historischen Schwesternhaus

Im 1. Stock des Klosters gibt es für bis zu 28 Personen Einzel- und Doppelzimmer. Alle bieten einen besonderen Ausblick: auf den Klosterteich, die weite Klosterwiese, den Klostergarten, die Kirche hinter der Klostermauer, die mächtigen Blutbuchen oder auf die Kranichau, das nahe Waldstück auf der Höhe.

Das Kloster bietet ein einmaliges Ambiente für jeden Anlass und zu jeder Jahreszeit!